Echte Stimmen - Der Berliner Selbsthilfepodcast

Echte Stimmen - Der Berliner Selbsthilfepodcast

#14 Über die Anonymen Alkoholiker "Virtuelles Ländertreffen 2021"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Echte Folge bekommen wir einen sehr persönlichen Einblick in die Erfolgsgeschichte der Anonymen Alkoholiker. Wir haben Ben zu Gast, der uns von seinem Weg erzählt, wie er in ein abstinentes Leben gefunden hat, welche Rolle seine Eltern, die ebenfalls Erfahrungen mit Alkoholismus und Selbsthilfegruppen haben, dabei spielen. Er erzählt uns, was welche Rolle die AA´s für ihn spielen und bekommen viele Informationen über die Anonymen Alkoholiker. Wir erfahren, was es mit den „12 Schritten“ auf sich hat und was das Prinzip „Nur für heute“ für Ben bedeutet.
Wir sprechen darüber, ob und wie junge Betroffene zu AA finden, wie sich die AA´s finanzieren und warum AA keine Sekte ist.
Ganz besonders freut uns, dass Ben uns vom jährlichen Ländertreffen der AA´s, berichtet, was vom 04.-06. Juni stattfindet. Die Anonymen Alkoholiker führen nun schon zum zweiten Mal dieses Ländertreffen in virtueller Form durch. Wir erfahren, was uns dort erwartet und wie Interessierte und Betroffene daran teilnehmen können.
Freut Euch auf eine sehr hoffnungsvolle Echte Folge!

Informationen und Kontakt
Anonyme Alkoholiker Interessengemeinschaft e.V.
https://www.anonyme-alkoholiker.de/
Telefon: 08731 32573 12

Informationen zum CLT2021 (Corona – Ländertreffen)
https://clt2021.de/

Empfehlungen von Ben
Buch
„Eine neue Brille“ Autor: Chuck C.
„Sucht, Hintergründe und Heilung“ Autor: Heinz Peter Röhr

#13 - Social Media - Digitales schwarzes Brett

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Echten Folge haben wir den wunderbaren Philipp Mentis zu Gast. Er ist der neue Social Media Manager bei Sekis. Wir sprechen über die spannenden Fragen, wie Social Media und die Selbsthilfe zusammenpassen. Was bedeutet die digitale Öffentlichkeit für die Selbsthilfe und was versteht man unter Community Management? Außerdem erfahren wir, was Philipp gerade im Kontext von Social Media unter Einsamkeit versteht, wie sie uns dort begegnet und wie Social Media ihr sogar entgegenwirken kann. Auch hier bleibt natürlich die Beschäftigung mit der jüngeren Generation nicht aus. Da e sich bei den Social Media Kanälen um ein sehr junges Feld handelt, sind die Einschätzung von Philipp für die Berliner Selbsthilfe und Social Media sehr inspirierend und eröffnen neue Türen. So beispielweise bekommt Instagram die Funktion eines großen schwarzen Brettes und auch das Verhältnis von Großstadt, Provinz und dem Netz eröffnen völlig neue Welten. Freut Euch eine wirklich spannende und inspirierende Echte Folge von Echte Stimmen

Kontakt zu Philipp
socialmedia@sekis-berlin.de
www-sekis-berlin.de
Insta: selbsthilfeberlin
Facebook: Selbsthilfe Berlin

Philipps Empfehlungen:

Podcast
Filmhood (on Spotify)

Buch
Infinite Jest
Autor: David Foster Wallace

Film
Prisoners
Von Denis Villeneuve

#12 Haus Phönix - Rund-um-Selbsthilfepaket

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge sprechen wir mit David Hill. David hat das Lebenswerk seines Vaters nach dessen Tod im Jahr 2018 übernommen und erzählt uns mit viel Liebe und Dankbarkeit über die Entstehungsgeschichte und seinen heutigen Alltag im Haus Phönix. Das Haus Phönix versteht sich als Mantel in der Selbsthilfe und als Zufluchtsort für suchtmittelabhängige Menschen, die ein Obdach suchen und sich für ein cleanes Leben entschieden haben. Das Besondere an diesem „Rund - um –Selbsthilfepaket“ ist, dass es von ehemaligen Süchtigen, die viele Erfahrungen mit dem drogenfreien Leben mitbringen, konzipiert wurde. Ihre Erfahrungen teilen sie mit den Neuen im Haus, damit auch sie in ein neues, cleanes Leben finden können. David spricht auch über seinen Lebensweg, der ebenfalls von einer eigenen Suchterkrankung geprägt ist. Er erzählt uns, wie er aussteigen konnte, wie ihm seine Freunde dabei geholfen haben, was es aus seiner Erfahrung heraus braucht, um wieder oder vielleicht zum ersten Mal ein echtes und glückliches Leben, leben zu können. Das Thema Einsamkeit ist sehr präsent im Alltag des Hauses. Wie damit umgegangen wird, welche Bedeutung die Einsamkeit im Haus Phönix hat, darüber berichtet uns David sehr offen, auch wie er seine eigenen Erfahrungen weitergeben kann und wie ihm das selbst hilft. Ganz im Sinne des Selbsthilfegedankens.
Kontakt zu David
synergie@haus-phoenix.de
https://www.haus-phoenix.de/

Weitere Infos aus der Folge
https://www.haus-phoenix.de/lotsennetzwerk/

Empfehlungen von David
Das wahre Leben!
Es schreibt die besten Geschichten

#11 Selbsthilfe schafft Verbindung

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unser Echte Stimme in dieser Episode ist die wunderbare Doreen Schrötter. Mit ihr haben wir über das Thema Einsamkeit gesprochen. Sie erzählt uns sehr offen und ehrlich über ihren Weg in die Selbsthilfe. Sie hat selbst eine Suchterkrankung und konnte diese mit der Selbsthilfe überwinden. Sie hat Soziale Arbeit studiert und arbeitet heute als Rechtsbetreuerin und ist somit Türöffnerin für die Selbsthilfe in dreifacher Hinsicht. Zum einen durch ihre eigene Betroffenheit, zum andern ihre fachliche Kompetenz als Sozialarbeiterin und außerdem fungiert sie als Rechtbetreuerin auch als Multiplikatorin der Selbsthilfeunterstützung.
Wie genau das aussieht, was Doreen unter Einsamkeit versteht, wie sie damit umgeht und wie wichtig dabei das Verbinden mit anderen Menschen für sie ist, erfahrt ihr in dieser Folge

Kontakt zu Doreen
https://berufsbetreuung-in-berlin.de/
schroetter@berufsbetreuung-in-berlin.de

Links
https://nacoa.de/
https://www.anonyme-alkoholiker.de/
https://narcotics-anonymous.de/

Zitat
Künstler: Schiller
Song: Einsamkeit
Album: Weltreise
Erscheinungsjahr: 2001

Doreens Buchempfehlung
The four Agreements
Autor: Don Miguel Ruiz

#10 Umgang mit Einsamkeit in der Suchtselbsthilfe

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Im zweiten Quartal dieses Jahres haben wir ein neues Themenfeld „Einsamkeit und die Selbsthilfe“. Wir sprechen in den kommenden sechs Aufnahmen mit Menschen, die entweder in der Selbsthilfe aktiv sind oder die Selbsthilfe hauptamtlich unterstützen, über das große Thema Einsamkeit und wie die Berliner Selbsthilfe damit umgeht und/oder beim Umgang mit diesen herausfordernden Zeiten hilft.
In der ersten Echten Folge zu diesem Thema lernt ihr Alex kennen. Alex lebt seit vielen Jahren abstinent von Drogen und Alkohol und hat außerdem seine Abhängigkeit von Nikotin hinter sich gelassen. Seine Vergangenheit ist von Kriminalität geprägt und heute führt er ein „ganz normales“ Leben. Alex engagiert sich stark in der Selbsthilfe. Zum einen besucht er selbst die Selbsthilfegemeinschaft von Narcotics Anonymous (NA) und arbeitet ehrenamtlich im Haus Phönix, das in Suchtselbsthilfe angegliedert ist. Was genau er da macht und was es für ihn bedeutet, erfahrt ihr in dieser Episode. Er spricht mit uns über sein bewegendes Leben und erzählt uns sehr ehrlich, was für ihn Einsamkeit bedeutet, wie er damit umgeht und wie ihm seine Selbsthilfegruppe dabei hilft.
www.na-berlin.de
Kontakt: info@na-berlin.de
https://www.haus-phoenix.de/
Kontakt: synergie@haus-phoenix.de
Buchempfehlung von Alex:
Die Prophezeiungen von Celestine: ein Abenteuer
Autor: James Redfield

#09 - Das Projekt Junge Selbsthilfe Berlin

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unsere Echte Stimme in dieser Episode ist Saskia Schubert. Sie ist die neue Projektleitung des Projekts „Junge Selbsthilfe Berlin“, welches seit 2011 in der Selbsthilfe,- Kontakt und Beratungsstelle Berlin Mitte ansässig ist und durch die AOK NoedOst gefördert wird.
Sie spricht mit uns, wie dieses Projekt entstanden ist, wie sie selbst dazu kam und welche Visionen Saskia für das Projekt mitbringt. Einer der Schwerpunkte des Projekts liegt im Jahr 2021 auf Menschen unter 18 Jahren und wie sie über die Vorzüge von Selbsthilfegruppen informiert und bestenfalls für sich selbst in Anspruch nehmen können.
Freut Euch auf eine inhaltlich, knackige und informative Folge über die Tätigkeiten des Projekts, über den Stammtisch Junge Selbsthilfe, den es schon seit 2013 gibt, über die Kooperationen mit Hochschulen und über die Aktionen in den Social Media Kanälen. Lernt auch Saskia besser kennen und erfahrt, was sie an der Selbsthilfe so begeistert.
Kontakt:
Saskia Schubert
junge-selbsthilfe@stadtrand-berlin.de
www.stadtrand-berlin.de/junge-selbsthilfe
Instagram: jungeselbsthilfeberlin
Facebook: shk-mitte

Empfehlungen von Saskia:
Bücher
Eckart von Hirschhausen – Glück kommt selten alleine
Dale Carnegie – Sorge Dich nicht, lebe
Marylin Van Derbur – Tagkind, Nachtkind
Film
Das Beste kommt zum Schluss
Webseite
Daniel Ruppert
https://www.mindful-doctor.de/index.html#header2-1
(Achtsamkeit, Atemtechnik, Eisbaden)

#08 jung & Hirntumor - Soziale Herausforderungen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unsere Echte Stimme in dieser Folge ist Arndt. Er hatte bereits im Alter von 19Jahren einen Hirntumor und spricht mit uns über seinen Weg in die (junge) Selbsthilfe. Er berichtet uns über die ersten Schritte seiner eigenen Selbsthilfegruppe, mit welcher Idee er ursprünglich eigentlich in die Selbsthilfe wollte und wie er mit Leben nach Krebs! e.V. die für ihn passende Selbsthilfeunterstützung erhielt. In dieser Episode bekommt ihr einen Einblick in die Themen, die junge Menschen mit Krebs und dem Leben danach beschäftigen. Was versteckt sich hinter den Begriffen „sozialer sekundärer Statusgewinn“, mit welchen sozialen Perspektiven sind gerade junge Betroffenen konfrontiert und wie sehen die wirtschaftlichen Perspektiven aus? Außerdem sprechen wir über die kommunikativen Spielräume und deren Konsequenzen in der Medizin und die der Selbsthilfe. Arndt besuchte 2019 auch das Bundestreffen der Jungen Selbsthilfe und schildert uns seine Eindrücke über die oft weitreichenden Unterschiede und aber auch Gemeinsamkeiten der verschiedenen jungen Selbsthilfeaktiven und deren Engagements. Abschließend gehen wir der Frage nach, inwiefern die Auseinandersetzung mit Rassismus in Selbsthilfegruppen Raum bekommen sollte.
Kontakt
u30@leben-nach-krebs.de
Links
https://u30undkrebs.de/
https://leben-nach-krebs.de/u30/

Buchempfehlung von Arndt
Arbeit und Struktur
Autor: Wolfgang Herrndorf

#07 junges Leben mit und nach Krebs & Selbsthilfe

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser echten Folge erzählt uns Caro ihre Geschichte. Caro hat im Alter von 24 Jahren erfahren, dass sie einen Hirntumor hat. Mit uns spricht sie darüber, wie sie mit dieser Diagnose umgegangen ist, welche Auswirkungen die Behandlungen auf sie und ihre Angehörigen hatten und immer noch haben. Erfahrt, wie sie zur Selbsthilfe gefunden hat, wie ihr auch heute noch der Besuch ihrer Selbsthilfegruppe hilft und warum es sinnvoll sein kann, auch mehrere Selbsthilfegruppen zu besuchen. Caro berichtet außerdem darüber, was besonders junge Menschen mit einer Krebserkrankung beschäftigt und mit welchen Konsequenzen sie konfrontiert sind. Auch die Bedeutung von Onlineselbsthilfegruppen werden in dieser Folge betrachtet.
Freut Euch auf eine sehr berührende, authentische und sehr weise Echte Stimme!

Weitere Infos zur Krebs Selbsthilfeunterstützung:
www.sekis.de
https://leben-nach-krebs.de/
https://sites.google.com/kiezspinne.de/selbsthilfe-lichtenberg/startseite
insta: u30_und_krebs_online
u30_und_krebs
Buchempfehlung von Caro:
Momo
von Michael Ende

#06 jung & engagiert - Leben als junges Paar mit einer seltenen Erkrankung (HI)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Episode haben wir gleich zwei Echte Stimmen zu Gast. Paul und Negar erzählen uns über ihren Umgang mit der körperlichen Erkrankung von Paul. Paul kam mit der seltenen Krankheit „Kongenitaler Hyperinsulinismus“ zur Welt und lebt bis heute damit. Was diese Krankheit bedeutet , wie sein Leben heute aussieht und wie Negar damit umgeht, darüber sprechen die beiden jungen Menschen sehr offen und authentisch in dieser Folge.
Der Selbsthilfeverein Kongenitaler Hyperinsulinismus e.V. (HI e.V.) feiert in diesem Jahr sein 10 jähriges Jubiläum. Wie dieser Verein entstand und wie er heute betroffene Eltern unterstützt, auch das erzählen uns die beiden in dieser Folge. Paul unterstützt das Projekt Junge Selbsthilfe Berlin seit mehreren Jahren ehrenamtlich. In der zweiten Jahreshälfte 2021 wird Paul eine geplante Fortbildung im Bereich der Jungen Selbsthilfe in Berlin zum Thema „Jung und Berufswahl“ unterstützen. Weitere Infos zu dieser Fortbildung gibt es ab August 2021.
Was denken die beiden über Selbsthilfe? Wie wird Selbsthilfe bei jungen Menschen verstanden? Wie wichtig ist es besonders für junge Menschen, dass auch mal Raum für „sich schlecht“ fühlen da sein darf? Diese und andere Fragen bekommen in dieser Echten Folge, einen echten Raum.

#05 NAKOS - Junge Menschen in der bundesweiten Selbsthilfe

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unsere Echte Stimme in dieser Episode ist Miriam Walther. Sie ist Mitarbeiterin der NAKOS, der nationalen Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen.
In Deutschland gibt es knapp 350 Selbsthilfe – Kontakt und Informationsstellen und die NAKOS versteht sich unter anderem als Anlaufstelle zum Einen für die Kontaktstellen und zum Anderen für alle Interessierte im Bereich Selbsthilfegruppen, Verbände, Vereine und Organisationen. Hier erfahrt ihr mehr über die Tätigkeiten der NAKOS, ihren Auftrag und Meilensteine, die gelegt wurden. Ein Schwerpunkt der NAKOS ist die Frage, ob und wie viel junge Menschen von Selbsthilfe wissen und wie die „Arbeitsform“ Selbsthilfe für jungen Menschen passend sein kann? Fest steht, dass es wenige Nachkommen in den bestehenden Strukturen gibt, die in den 1960er, 1970er, 1980er Jahren entstanden sind und sehr stark geprägt waren durch das Engagement der Mitglieder*innen. Die NAKOS beschäftigt sich mit der Frage, woran dies liegen kann und entwickelt(e) einige Aktionen auf Bundesebene zur positiven Öffentlichkeitsarbeit. In Zusammenarbeit mit einigen Kontaktstellen entstand das sogenannte Bundestreffen der Jungen Selbsthilfe, über das ihr hier im Podcast einiges erfahren werdet. Was das Treffen so besonders macht, wie und warum junge Menschen sich heute in der Selbsthilfe engagieren, erzählt uns Miriam in dieser Folge.

Links
www.nakos.de
www.schon-mal-an-selbsthilfegruppen-gedacht.de
https://www.junge-selbsthilfe-blog.de/

Kontakt
Junge-selbsthilfe@nakos.de
selbsthilfe@nakos.de

Empfehlung von Miriam
Podcast: tenpercenthappier
https://www.tenpercent.com/podcast

Über diesen Podcast

Dieser Podcast schafft echten Raum für echte Themen, die Menschen in der Selbsthilfe beschäftigen und bewegen. Sei es der Umgang mit psychosozialen Themen und Erkrankungen, wie Depressionen, Suchterkrankungen oder auch körperliche Beeinträchtigungen.
Euch erwartet ein tiefer und authentischer Einblick in die Berliner Selbsthilfewelt und ihr lernt die enorme, oft unterschätzte Vielfalt kennen. Erfahrt mehr über den gesellschaftlichen Wert von Selbsthilfegruppen, über die verschiedenen Formen und trefft inspirierende Menschen.

von und mit Anja Breuer

Abonnieren

Follow us